HUDORA

Puh, Ruhris, wie soll ich anfangen?

Ich hab‘ hier ein sehr großen Karton in der Garage stehen. Dazu natürlich auf unserer Facebookseite Aus’m Ruhrpott mehr 😉

Hier möchte ich euch schon mal sagen, wo dieses Paket herkommet – und natürlich auch, was drin ist.
Wisst ihr, wie der Name HARIBO zustande kam?
Genauso ist es auch bei dem Hersteller des Produktes in diesem Paket:
Kurz nach dem 1. Weltkrieg gründet Hugo Dornseif eine Schlittschuhfabrik in Radevormwald und gibt ihr seinen Namen: HUgo DOrnseif RAdevormwald – HUDORA.
Seit dem gab es immer wieder starke Veränderungen.
Ich könnte nun die ganze Unternehmenshistorie aufschreiben, möchte euch hier jedoch die – meiner Meinung nach – interessantesten Stationen hervorheben:

Die Gesamte Unternehmensgeschichte findet ihr übrigens hier.
Für die Verlosung ist ein Besuch auf HUDORA doch unumgänglich.

Inzwischen hat sich das Familienunternehmen HUDORA zu einem der größten Sport- und Freizeitartikelhersteller in und außerhalb von Deutschland entwickelt.
Was ihr alles bei HUDORA erwerben könnt, erfahrt im Online-Shop.

Kommen wir zum Inhalt:

Das, was ihr nun abgebildet auf dem Karton seht, ist der HUDORA Überlander. Genauer gesagt, der HUDORA Überländer comfort.

Warum der Name Überländer?
Nun ja, der moderne „Bollerwagen“ ist so genial, den kann man zu jeder Zeit, an jedem Ort und erst recht über jedes Land fahren. Egal ob Wiese, Beton, Kies, Schotter oder sogar Sand – dieser Bollerwagen rollt. Deswegen Überländer.

Wir haben exklusiv die Möglichkeit bekommen, einen Überländer selber aufzubauen. Auch, damit ihr einen besseren Eindruck bekommen könnt.
Zunächst mal eben ein paar Hardfacts:

Natürlich haben wir auch ein paar Fotos gemacht und den HUDORA Überländer comfort ausführlich getestet. Er durfte an der Ruhr entlang fahren und war gestern am Tippelsberg in Bochum. Beim Ziehen merkt man den Überläbder dank seinen geringen 15Kg kaum – zumindest lässt er sich im Vergleich zu seinen starren Holzbollerwagen gut und angenehm ziehen.

Ich bin absolut zufrieden mit dem Gefährt. Ernsthaft. Und egal, ob die Kids, der Kasten Bier, das Picknickset oder der erschöpfte Hund – da geht ordentlich was rein. Bis zu 100Kg.

Hier nochmal auf der Halde Tippelsberg in Bochum:

Ich hoffe, euch hat das kleine Review gefallen. Ihr dürft gerne dazu ein Feedback hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*