Laufen? Mit Rad!

Wir haben wieder etwas aus dem Hause HUDORA zu berichten. Ich weiß gerade gar nicht, wo ich anfangen soll.
Eigentlich sollte dieser Bericht hier schon vor ein paar Wochen veröffentlicht werden. Aber wie es so ist; oft kommt was dazwischen.

Das HUDORA Magnesium Laufrad Air – Verkaufsstart Sommer 2019

Kam ich jedoch nicht zu – Arbeit, Familie, schlechtes Wetter. Ihr wisst schon, das Leben halt.
Doch das Leben meiner beiden Jungens hat nun einen neuen (fast) täglichen Begleiter… das HUDORA Laufrad Eco.

Bitte was?
Die Kollegen von HUDORA haben uns direkt zwei Laufräder des neusten Modell geschickt. Eines zum Testen und das andere, nun, dazu diese Woche auf unserer Facebookseite mehr.

Kommen wir zum Test. Wie immer versuche ich, einen solchen Test sachlich, verständlich und kurz zu halten.

Die zu sehenden Einzelteile sind dank Luftpolsterfolie absolut gut und sicher verpackt!

An alle Papas!
Wartet blos nicht zu lange mit dem Aufbau, sonst sind eure Frauen schon fertig damit. Ernsthaft. Dagegen ist IKEA schwer.
Wir haben hier insgesamt 5 Einzelteile zzgl passenden Imbussschlüssel und Bedienungsanleitung.
Letztere, ähm, liebes HUDORA-Team, wofür? Euer Konzept ist absolut selbsterklärend.

Unser Großer hat sein Laufrad nun ein paar Wochen ausgiebig getestet und möchte es nicht mehr hergeben.
Klar, Gebrauchsspuren gehören dazu. Materialfehler konnte ich jedoch keine feststellen. Die Verarbeitung ist absolut überzeugend. Saubere Schweißnähte. Rahmen, Gabel und Lenker aus Magnesium. Robust und dennoch leichte 3,5Kg. Das Lenkrad und der Sitz lassen sich super auf seine oder die Größe seines Bruder einstellen. Lediglich die Luft sollte man regelmäßig kontrollieren.

Die richtige Körperhaltung ist wichtig, Der Sitz darf nicht zu hoch, aber auch nicht zu tief sein. Die Arme sollten leicht angewinkelt sein.

Fazit: Wir, vor allem unsere beiden Jungs sind absolut begeistert. Nächsten Sommer wird ein zweites Laufrad zugelegt! Übrigens: Wer eine Handbremse vermisst, tut sich absolut keinen Gefallen. Zumindest nicht in dem Alter. Denn in dem Alter sind die Füße die bessere und sicherere Bremse.

Ein Gedanke zu „Laufen? Mit Rad!

  • 31. Oktober 2019 um 13:33
    Permalink

    Danke für die kurze Bewertung. Dass der Aufbau so leicht vonstatten geht, ist super. Das Rad sieht sehr stabil aus.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*